Projekte 2018
Logo


Besucher seit dem
01 September, 2000

optimiert für Monitor-
Auflösung 1024 x 768;
letzte Änderungen:
13 Januar, 2018 

 

 
Die PIKANTA2017_Weitsicht Galerie in der Villa Bösenberg ist ”zuhause” und freut sich über neue Qualitäten. Doch auch diese müssen “erwirtschaftet” werden. Spenden sind “kunst- & lebensrettend”. PIKANTA schuftet weiterhin ohne Profit und im bürgerschaftlichen Engagement (so nennt man höchst professionellen Einsatz ohne finanziellen Ausgleich). B2018_Projekt1eim Jugendamt möchten wir das Projekt ETW unter neuen Förderbedingungen (jetzt bündeln sich die Projekte für 2017 & 2018 splitten sich in Teil I - 2017 und Teil II - 2018 auf) mit “NAHSICHT-WEITBLICK-PERSPEKTIVEN” - ‚Vernetzung von Tradition und Gegenwart - Offene Türen bei PIKANTA für Kreation und Kommunikation‘ weiterführen. Um neue Kunstwerke2018_Projekt2 zu befördern, liegt beim Kulturamt das Projekt: «Der Kaiser ist nackt oder im Kopf tätowiert». Mit dem Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ von Hans Christian Andersen, das am 7. April 1837 erschien, sich dabei auf eine Novelle Eduard von Bülows bezieht, die wiederum auf einer Geschichte aus der Sa2018_Kaisermmlung „El Conde Lucanor“ von Don Juan Manuel von 1335 inklusive maurischem Ambiente beruht, tauchen wir bildkünstlerisch in unsere Gegenwart ein.  We2017_Ehrenamtiterhin planen wir die Fortführung von “ICH & DU = WIR”, ”PIKANTA IN EUROPA” (was wir vielleicht erneut von WIR für SACHSEN gefördert bekommen). Wichtig für das Jahr 2018: Die PIKANTA-LOK bleibt in Fahrt. Wir freuen uns auf ein kommunikativ kreatives Abteil, in dem wir gemeinsam das KUNST-Land 2018 durchqueren. Dazu wünschen wir uns Mit-Denker, Mit-Kreierer, laden ein zum BILDER-MACHEN sowie zum BILDER-BETRACHTEN, zum kommunizieren, zum gemeinsamen Erleben. PIKANTA wird sich erneut als Motor für Kunstentwicklung engagieren, sich ins ”Kunst-Zeug reinhängen“.